Aufschub Zahlungen

Im allerletzten Moment hat das ital. Parlament ein Gesetz verabschiedet, das die Zahlungsfristen für die Bezahlung der Steuern und Beiträge, die aus der Steuererklärung resultieren, für alle jene Steuerzahler, die die neuen steuerlichen Zuverlässigkeitsindizes ISA anwenden müssen, auf den 30. September verschoben hat.

Konkret findet der Aufschub Anwendung für alle jene Steuerzahler, die eine Tätigkeit ausüben, für die die ISA ausgefüllt werden müssen und deren Erlöse nicht mehr als Euro 5.164.569 betragen. Der Aufschub gilt auch für die Gesellschafter von Personalgesellschaften, „transparenten“ GmbHs und Freiberuflervereinigungen, sofern diese die ISA anwenden müssen.

Für Privatpersonen, Landwirte und Gesellschaftern von „normalen“ GmbHs, die kein solches Beteiligungsergebnis erklären müssen, gilt der Aufschub hingegen nicht. 

Wir ersuchen um Ihr Verständnis, dass die Zahlungen jener unserer Kunden, für die wir aus zeitlichen Gründen den Zahlungsvordruck F24 bereits bei der Bank eingereicht haben (sie wurden informiert), nicht mehr aufgeschoben werden können. Leider ist es zur Unart geworden, dass Aufschübe am allerletzten Tag oder sogar nach einer Fälligkeit gewährt werden!

 
Dr. Simon Perathoner
Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dr. Simon Perathoner

Mitteilungen

loading...

Bleiben Sie informiert!