Steuerbonus für Renovierung Fassaden

Ab 2020 können bekanntlich 90% der Kosten für die Renovierung von Häuserfassaden von der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Gefördert werden Arbeiten an den Außenwänden, an den Balkonen und an den dekorativen Elementen. Zugelassen sind sowohl einfache Reinigungs- und Malarbeiten wie auch weitergehende Renovierungen. Wenn die Arbeiten Auswirkungen auf die Energieeffizienz des Gebäudes haben, ist eine Enea-Meldung notwendig.

Betreffen die Arbeiten zur energetischen Verbesserung mehr als 10% der Fassade, muss außerdem ein Techniker (z.B. Geometer, Architekt, Ingenieur) bestätigen, dass die Vorgaben des „Decreto sviluppo“ vom 26. Juni 2015 eingehalten werden.

Gefördert werden nur Arbeiten an Gebäuden, die sich im historischen Ortskern (Zone A) oder in einer Auffüllzone (Zone B) befinden. Da sich die staatlichen Definitionen nicht immer mit der Landesgesetzgebung deckt, empfehlen wir, eine entsprechende Bestätigung der Gemeinde zu verlangen.

Besonders interessant ist, dass diese Förderung nicht nur Privatpersonen vorbehalten ist. Auch Unternehmen, Freiberuflervereinigungen, Gesellschaften und öffentliche und private Körperschaften sind zuglassen.

Für Unternehmen ist dies doppelt interessant: die betreffenden Kosten können weiterhin im Rahmen des gesetzlichen Bestimmungen als Betriebskosten abgesetzt und die entsprechende MwSt. kann auch verrechnet werden. 
Dr. Mirko Oliva
Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dr. Mirko Oliva

Mitteilungen

loading...

Bleiben Sie informiert!